Hier gibt es Tipps und Infos,
wie Du ava zusammen mit Deinem Persönlichen Budget
nutzen kannst.

Deine Assistentinnen und Assistenten

  • Einige Deiner Assistentinnen und Assistenten findest Du schon auf der ava. Du kannst sie hier einfach kontaktieren.
  • Sollte Deine Assistentin oder Dein Assistent hier noch nicht registriert sein, so kann sie oder er das jederzeit kostenlos nachholen.

Neue Assistentinnen und Assistenten

  • Du kannst zusätzlich zu Deinen fixen Assistenten auch noch andere Assistenz-Personen haben. Denn vielleicht hat ja Dein fixer Assistent mal keine Zeit für Dich?
  • Dann kannst Du auf der ava auch andere Assistentinnen und Assistenten kontaktieren und kennen lernen. Damit immer jemand da ist, wenn Du es brauchst.
  • Neue Assistentinnen und Assistenten kannst Du hier auf der ava kennen lernen. Ihr könnt Euch Nachrichten schicken und herausfinden, ob es passt. So wird das erste Treffen kein „Blind Date“.

Termine vereinbaren und Stunden dokumentieren

  • mit ava kannst Du alle Deine Assistentinnen und Assistenten gleich hier und online kontaktieren.
  • Deine Termine mit Deiner Assistentin oder Deinem Assistenten kannst Du auf ava vereinbaren. Du hast einen Kalender, in dem alle Deine Assistenz-Stunden stehen. So hast Du immer den Überblick.
  • Deine Assistenz-Stunden kannst Du mit der ava ganz einfach dokumentieren. Diese Stunden-Dokumentation erleichtert Dir Deine Abrechnung. Sie schafft Klarheit für Dich und Dein Assistenz-Team.

Das liebe Geld: Verrechnung

  • Die Bezahlung Deiner Stunden funktioniert genauso wie vorher: Du rechnest direkt mit den Behörden ab. Du musst hier nichts anders machen.
  • Für die Abrechnung kannst Du die Stundendokumentation verwenden. Sie macht das Abrechnen viel leichter.
  • Du kannst auch mehrere Assistenz-Personen haben. Es kostet nicht mehr – solange die Anzahl der Stunden gleichbleibt.
  • Wenn Du Dich bis 31. Dezember 2019 anmeldest, ist die Verwendung der ava für Dich bis zum 31. März 2020 kostenlos. Wenn Du die ava danach weiter nutzen möchtest, bezahlst Du 40 Cent für jede eingetragene Stunde im Kalendertool.

Alles klar?

Na dann los!
Auf geht’s zur Registrierung!